Drücken Sie Enter zum Suchen oder ESC zum Schließen
Freude bei der Familienbrauerei Ketterer - die Zahl der Ketterer-Fans wächst stark

Freude bei der Familienbrauerei Ketterer - die Zahl der Ketterer-Fans wächst stark

Bierabsatz bei Ketterer steigt gegen den Trend

Das Statistische Bundesamt teilt mit, dass der Bierabsatz in Deutschland im 1. Halbjahr um 2,1 Prozent gesunken ist. Die Familienbrauerei M. Ketterer in Hornberg kann sich diesem rückläufigen Trend erfolgreich entziehen.

„Die Nachfrage nach Ketterer Bier ist in den ersten sechs Monaten zweistellig gestiegen.“ freut sich Geschäftsführer Philipp Ketterer mit der gesamten Belegschaft über den stark wachsenden Kundenzuspruch. Sämtliche Flaschen- und Fassbiere konnten zulegen, wobei das Hefeweizen Ur-Weisse, das naturtrübe Zwickel-Pils und die alkoholfreien Biere von Ketterer besonders stark im Plus liegen. Auch im Juli setzt sich diese positive Entwicklung fort. Als Gründe sieht Ketterer zum einen das steigende Bewusstsein in der Gesellschaft für ausgezeichnete, regionale Lebensmittel und zum anderen die Wertschätzung der Leistung von kleinen, glaubwürdigen Betrieben. Die Brauerei Ketterer ist mit dem Slow-Brewing-Gütesiegel, das Bier und Brauerei bewertet, ausgezeichnet und gewann unter anderem 2016 den World Beer Award in Gold für ihr Export-Bier. Zum Sortiment der Brauerei gehören noch das natürliche Mineralwasser Hornberger Lebensquell und alkoholfreie Libella-Getränke für den offenen Ausschank in der Gastronomie. Auch der Absatz dieser beiden Warengruppen liegen im Plus. Das zurückliegende Halbjahr, in dem auch ein großes Brauereifest stattfand und verschiedene Investitionen umgesetzt wurden, war auch entsprechend arbeitsreich. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben wieder Hervorragendes geleistet“, dankt Ketterer dem ganzen Team. Dieses wird ab Herbst um zwei neue Mitarbeiter in Produktion und Fuhrpark auf dann insgesamt 29 verstärkt.