Drücken Sie Enter zum Suchen oder ESC zum Schließen
Michael Ketterer nahm die Ehrung für lange Betriebszugehörigkeiten von Claudia Müller, Egon Ehret und Uschi Storz vor (von links). Anke und Philipp Ketterer freuen sich mit.

Michael Ketterer nahm die Ehrung für lange Betriebszugehörigkeiten von Claudia Müller, Egon Ehret und Uschi Storz vor (von links). Anke und Philipp Ketterer freuen sich mit.

Brauerei Ketterer feiert Erfolge

Überdurchschnittliches Wachstum und Mitarbeiter-Ehrungen bei Jahresfeier

Die Familie Ketterer hat zum Jahresausklang traditionell ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingeladen und kann eine positive Jahresbilanz ziehen: Der lange und warme Sommer war für die Familienbrauerei sehr arbeitsintensiv und befeuerte zusätzlich den ohnehin schon bestehenden Wachstumstrend der vergangenen Jahre.

Geschäftsführer Philipp Ketterer dankte in seinem Jahresrückblick der Belegschaft dafür, dass sie die hieraus entstandenen Herausforderungen sehr gut angenommen hatte und jeweils das Beste aus kniffligen Situationen gemacht habe. „Wir können aufgelaufen beim Bier ein Plus im zweistelligen Bereich verbuchen und sind damit deutlich erfolgreicher als der Markt.“ fasst Ketterer das Ergebnis des fordernden Jahres zusammen. „Von Marktforschungsinstituten wissen wir, dass Regionalität, Glaubwürdigkeit und Nachhaltigkeit beim Kunden hoch im Kurs stehen. Das können wir als kleine Familienbrauerei mit unseren Qualitätsprodukten hervorragend bedienen.“ blickt Ketterer optimistisch nach vorn. Auch dem Wunsch der Kunden nach Vielfalt komme man mit insgesamt 14 verschiedenen Bieren und Biermischgetränken nach. Insgesamt 15 Prämierungen habe es allein in diesem Jahr bei nationalen und internationalen Wettbewerben für die Biere aus Hornberg gegeben.

„Mit unseren Bieren erwirtschaften wir nach wie vor den Löwenanteil unseres Umsatzes.“ schlägt Ketterer die Brücke zum Mineralwasser, das seit 2005 das Sortiment der Brauerei ergänzt. Auch hier konnten wie in den vergangenen Jahren weitere Zuwächse erzielt werden. „Etwa jede siebte Mineralwasser-Flasche, die im deutschen Naturkosthandel gekauft wird, kommt aus Hornberg und ist bundesweit ein Botschafter für unsere schöne Heimat, den Schwarzwald.“ so Ketterer.

Ketterer erinnerte an umfangreiche Investitionen, die im siebenstelligen Bereich zu Buche schlugen. Die größte Baumaßnahme war dabei die Erweiterung des Lagerkellers um sechs große Edelstahltanks. Die komplexen Planungen für den Abriss und Neuaufbau einer Lagerhalle seien weiter fortgeschritten, so dass es im neuen Jahr mit dieser großen Baumaßnahme bald losgehen könne.

Geschäftsführer Michael Ketterer freute sich, für die Zukunft gut aufgestellt zu sein Er übernahm die Ehrung von vier Mitarbeitern für langjährige Betriebszugehörigkeiten: Fabienne Fritsch verstärkt seit zehn Jahren als Aushilfe das Team. Ebenfalls seit einem Jahrzehnt ist Uschi Storz an Bord, die als „stets freundliche Stimme“ im telefonischen Verkauf für die Anliegen der Kunden eine zuverlässige Ansprechpartnerin ist. Für zehn Jahre „leidenschaftlichen Einsatz“ im Außendienst wurde Egon Ehret geehrt. Und für 25 Jahre wurde Claudia Müller ausgezeichnet, die in der Verwaltung als „Schaltzentrale“ und Ansprechpartnerin für verschiedenste Belange mit großem Engagement und Loyalität wirkt.